Es ist nicht einfach „dieses Internet“

19Apr12

Das Netz muss man differenziert betrachten. Auch wenn diese Klassifikation albern ist, juristische und freiheitliche Kompromissnotwendigkeit ist es wohl, Webinfrastruktur zu klassifizieren. Es gibt einen Unterschied zwischen Verkaufsgebäuden, Wohngebäuden, Industriegebäuden etc. Im Internet wird das alles in einen Sack gepackt. Ob es eine Applikation wie Google Docs ist, ein Portal wie Facebook, eine Private Homepage, eine Zeitung, ein Webauftritt eines Unternehmens: Egal. Alles wird juristisch als Internetseite verstanden. Braucht ein Impressum. Sogar das Twitterprofil braucht eines – streng genommen. Wie kann man also eine Konversation mit einer Fabrik gleichsetzen? Egal an welcher Stelle im Netz, Zitate muss ich kenntlich machen. Auch im Chat, auch bei Twitter. Demnächst müssen wir alle ein Quellenverzeichnis mit uns herumtragen, dass wir unserem Gegenüber aushändigen, sobald wir im Gespräch einen Zeitungsartikel sinngemäß wiedergeben. Man muss die Dinge im Netz trennen.

Advertisements


No Responses Yet to “Es ist nicht einfach „dieses Internet“”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: