Leistungsschutzrecht: Der traurige Junge Hans mit dem halben Lolly

02Apr12

Es war einmal ein Typ, sein Onkel und der junge Hans. Der Typ muss regelmäßig ein Paket zum Onkel bringen. Eines Tages bot der junge Hans ihm an, das mal für ihn zu erledigen. Dem Typen passte das gut und er gab dem jungen Hans einen Lolly. Der junge Hans lieferte das Paket ab und fand Freude an dem Lolly, den er stets bekam, so dass er jetzt regelmäßig den Boten spielte. Alle waren glücklich, auch der alte Onkel, denn der hatte jetzt immer pünktlich sein Paket. Als der Alte den Jungen fragte, wieso er das eigentlich mache, sagte der: Wegen dem Lolly. Der Alte entgegnete: „Junge, dann gibst Du mir ab jetzt die Hälfte davon ab!“. Der Junge Hans empörte und weigerte sich. Da schob der Alte hinterher: „Du kannst wählen. Entweder du bist mit der Hälfte zufrieden, oder ich will nicht mehr, dass du meine Pakete lieferst“.

Advertisements


No Responses Yet to “Leistungsschutzrecht: Der traurige Junge Hans mit dem halben Lolly”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s