Google und die Go-Strategie (1)

12Mrz12

Googles Strategie sei nicht wie Schach, sondern wie Go. So stand es geschrieben. Erinnere mich oft dran und denke dann: Der Autor des Artikels brauchte einen tollen Gedanken, also wechselte er einfach das Spielfeld. Mit „Go“ beginnt die Firma und deren Gründer sind auch noch Mathematiker, die mindestens in den USA den Ruf haben, die einzigen Menschen auf dem Planeten zu sein, die „Go“ spielen. Drüben bei den Yankees, die den ersten IT-Cluster erschufen, wird der Geek nicht ohne Anerkennung als Sonderling betrachtet. Ein bisschen neidisch beeugt, eine Perspektive zu haben, die man selbst nicht einnehmen kann. Und aus dieser Perspektive spielen sie eben „Go“. Das passt so gut. Von den Unternehmen war man gewohnt, dass sie ihre Betas, ihre Bauern Spielfeld um Spielfeld in die Schlacht schickten und hofften, dass sie unbeschadet bis zum gegnerischen Spielfeldrand durchmaschieren konnten. Sie mit ihren Cash-Cows ganze Diagonalen im Feld sicherten und ihre Offices, ihre Mac OSse, ihre Windowse, also ihre Marken, in Patentrochaden schützten. Die bunte Vorbildphilosophie Apples ins Neon getrieben, konnte man die ekzessive Betakultur, die Google neben der Suche als Cash-Cow, die zugleich die Marke ist, betrieb, entweder für dumm oder eben für sehr Geeky halten. Zu viele Bauern für Schach. Wie eine übermächtige Königin konnte das Produkt Google Suche das Schachspiel der anderen dominieren wärend sie gleichzeitig ihre Bauern zu Spielchips machte, das Schlachtfeld zupflasterte und die starren Figuren der Gegner plötzlich in einem neuen Spiel wieder finden ließ, in dem sie keinen Platz zum ziehen hatten.

Nur, sie rechneten nicht damit, dass Apples Touchgeräte unzählige unabhängige Entwickler dazu animieren würde, ebensoviele und noch mehr Apps für die neue Plattform zu entwickeln – frei Haus…

Im zweiten Teil der Serie: Wie Apple fast unwissentlich Googles Pläne mit Chromium OS die Weltherrschaft zu ergreifen.

Serie abonnieren.

Advertisements


No Responses Yet to “Google und die Go-Strategie (1)”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s