Aggregatoren (10) – Commentarist: Kommentare und Kolumnen der Großen.

13Sep11

Ich find’s geil. Der Commentarist war down, vor 7 Monaten, weil FAZ und Süddeutsche mit Klage gedroht hatten. Aber das Thema ist durch. Jetzt gibt’s irgendwas im 6-Stelligem Bereich an Kohle für das Projekt, da wird man mutig – zu recht. Das Konzept ist nüchtern betrachtet jetzt mal auch nicht großartig was neues: Es aggregiert eben News, mit der Einschränkung, dass es sich um die Textform „Kommentar“ oder „Kolumne“ handelt. Was konzeptuell wirklich hervorsticht, ist die Einbeziehung der Autoren. Ich habe den Eindruck, dass es sich wirklich um einen „Objekt-Graphen“ wie bei Facebook handelt, der Artikel, Quellen und eben Autoren als Objekte in Abhängigkeit setzt. Also Autor „Lars Mensen“ verfasst Artikel „Lesen und lesen lassen“. Quelle „The European“ beschäftigt Autor „Lars Mensen“. Autor „Lars Mensen“ ist beschäftig bei Quelle „The European“. Und so weiter.  Das hat natürlich den Vorteil, dass eine extrem flexible Individualisierung durch den Nutzer möglich ist. So eine Art Legobausystem.

Mich würde technisch mal interessieren, wie die Entwickler vom Commentarist „normale“ Berichte, also Berichte mit dem klassischen Objektivitätsanspruch eines Journalisten, von Meinungstexten wie eben Kommentaren unterscheiden. Wie soll ein Algorithmus das unterscheiden können? Allerdings checkt man schon, dass auch nur mit Wasser gekocht wird. Ist z.B. im RSS-Feed ein Autor mit dabei, liegt die Wahrscheinlichkeit schon höher, dass ein Artikel eher ein Kommentar ist oder zu einer Kolumne gehört. Kommt das Stichwort „Kommentar“ oder sogar „Ein Kommentar“
im Titel vor, ist’s fast klar. Das wirft aber schon Fragen auf und das macht Commentarist eben auch extrem interessant. Obwohl ich bezweifle, dass das den klassischen Zeitungsleser mit Internetsympathien groß interessiert.

Auch soll ja der Meinungsjournalismus im kommen sein – sagt man so. Warum? Erstens sind Menschen faul und freuen sich über jede Meinung, die sich nicht selbst bilden müssen. Zweitens gibt es nicht genügend Fakten um den Lesedurst der Leser zu stillen, würde man rein objektiv bleiben. Ich bin ja eher so der Fakten-Typ – ganz ehrlich. Man braucht auch nicht zu allem eine Meinung. Schon gar nicht eine von anderen. Die quatschen mir eh alle zuviel.

Commentarist: Großartig ist die Möglichkeit, eben verschiedene Quellen zu abonnieren. Oder spezielle Autoren. Quellen auszuschließen – Five twenty hatte es vorgemacht. Das Design ist klassisch das eines zeitgemäßen Zeitungsauftrittes à la Zeit, FAZ, und Süddeutsche. Vielleicht kommen diese deshalb auch weniger damit klar.

Recht haben die Gründer, wenn sie nicht verstehen, weshalb sich einzelne Zeitungen dagegen sträuben, auf diese Weise indiziert zu werden. Recht haben sie, wenn sie sich als Multiplikatoren verstehen. Nach ersten Tuchfühlungen habe ich bereits eine neue Quelle für mich entdeckt: Den European. Kannte ich nicht. Das ist übrigens bei den guten Aggregatoren echt bezeichnend. Z.B. habe ich mit Five twenty die TAZ, die vorher eher eine Randerscheinung für mich war, schätzen gelernt. Das faszinierende bei (guten) Aggregatoren ist, dass sie die Erzeugnisse direkt in Beziehung setzen. Man kann eben nicht einen Audi mit einem BMW vergleichen. Man muss den 3er mit dem A4 vergleichen. Das war vor den Aggregatoren nicht so einfach. ‚Kaufst Dir ja nicht 20 Zeitungen! Selbst bei vergleichsweise günstigen Produkten wie eben Zeitungen. Und selbst im Internetzeitalter, wo verschiedene Zeitungen nur einen Klick und  nicht mal einen Cent voneinander entfernt liegen.

Verlage: Ihr solltet nicht auf Rupert Murdoch warten, bis er mit seinen Experimenten endlich den Stein der Weisen findet und dann enttäuscht sein, wenn er das Wallstreet Journal in Deutschland kostenlos anbietet. Geht raus, setzt euch mit Eric Hauch, Kevin Heusinger (Five twenty), Frank Westphal (Rivva) und Pell Dalipi (Newshype) zusammen und lasst euch erzählen wie es weiter geht. Die wissen das schon.

Zu www.commentarist.de

Mehr zu Commentarist:
(erstens) (zweitens) (drittens)

Advertisements


No Responses Yet to “Aggregatoren (10) – Commentarist: Kommentare und Kolumnen der Großen.”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s