Aggregatoren (5) – Flipboard: Das soziale Magazin.

20Jul11

Glanzvoll, dezent animiert, persönlich da sozial. Flipboard ist fast perfekt. Sobald man anfängt Twitter richtig zu nutzen, schlägt man Flipboard erst richtig auf. Voraussetzung: Den richtigen Leuten bei Twitter folgen. 40 CDU-Ministern und 20 Werbetextern zu folgen, wäre eben nur für einen Werbetexter und Parteifreund der Union interessant.

„Sage mir mit wem du umgehst und ich sage dir wer du bist.“

Flipboard funktioniert so: Es geht die aktuellen Tweets deiner Leute durch und ordnet Tweets, die einen Link enthalten, in einer sehr magazinig gestalteten Zeitungsansicht an. Dazu werden kurze Textpassagen aus der verlinkten Internetseite extrahiert. Tweets, die keinen Link beinhalten, sind an der rechten Displayseite aufgelistet. Und so flipt und wischt man sich durch Twitter.

Ein Twitteraccount repräsentiert dabei nur ein Ressort bzw. eine Rubrik in einem klässischen Magazin. Weitere Rubrikrepräsentanten könnten z.B. der Facebookaccount oder beliebige RSS-Feeds sein, sprich: Tatsächlich auch ganz klassisch der Wirtschaftsteil aus der FAZ.

Leider ist RSS über Google Reader integriert und die Feedsuche im Flipboard ist nicht sehr umgänglich und damit wird das ganze etwas umständlich.

Flipboard ist kostenlos, aber derzeit nur für das iPad erhältlich. Eine Version für das iPhone scheint aber in Arbeit zu sein.

The [Twitterer] Daily wurde gerade veröffentlicht! http://bit.ly/gKjKJq ▸ Titelthemen heute: @Ich

paper.li setzt ein System sehr ähnlich im Web um. Bei paper.li lässt sich die eigene individualisierte Zeitung sogar für andere veröffentlichen und mit anderen zusammen erstellen. Ich halte das für eine Spielerei, dennoch lese ich bei Twitter immer öffter obiges Zitat.

Das soziale bei Twitter ist aber eine Illusion aus zwei Gründen:
1. Es interessiert einen leider nicht immer gerade das, was Facebook-Freunde so quatschen. Facebook-Freunde sind eben nicht automatisch echter Freunde.
2. Liegt der gewohnte Genuss einer klassischen Zeitung eben auch in dem Skurrilen, dem Unglaublichen und Unverhofften des Zeitgeschehens irgendwo abseits meiner sozialen Umfeldes.

Morgen: Rivva.

Eine weitere Alternative scheint mir Broadfeed zu sein.

Advertisements


No Responses Yet to “Aggregatoren (5) – Flipboard: Das soziale Magazin.”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s