Aggregatoren (1) – Neu im Netz: Buzzly.

16Jul11

Nix verpassen: Die Bloglandschafft wächst, die Verlagskrise wird nicht einreißen, das Artikelangebot wird breiter. Da braucht es auch eine ordentliche Auswahl an Aggregatoren, die uns effektiv die dicksten Fische an die Angel bringen.

Nun, seit gestern gibt es Buzzly. Basicthinking berichtete. Der selbstständige Berater Dennis Ring aus Hamburg betreibt das Projekt hobbymäßig und bringt neben einer inspirierenden Tagline sehr nützliche Filtermöglichkeiten mit ein.

Statistik: 1491 Blogs mit 177690 Artikeln in den letzten 30 Tagen. Im Durchschnitt werden pro Blog 4 Artikel am Tag veröffentlicht. – @buzzly_de

Den allgemeinen Stream kann der User auf Technik, Medien, Gesellschaft, Politik und Unterhaltung begrenzen – sehr nützlich, nicht jeden von uns interessieren ausschließlich die Techblogs. Begrenzen lässt sich auch der Zeitstrahl: 24 Stunden, 3 Tage oder eine Woche. Zudem kann man seinen Fokus entweder auf Aktualität oder auf soziale Verbreitung legen.

Die soziale Verbreitung scheint bei Buzzly – wie auch bei ähnlichen Projekten – eine große Rolle bei der Bewertung von Artikeln zu spielen. Dabei bekommt der Wichtigste das Prädikat „Buzz“.
Somit ist der Aggregator hervorragend dazu geeignet, zu sehen, was in Bloghausen so los ist. Nicht nur für Nachrichteninteressierte, auch für Marketingfuzzies und PR-Leute. In diesen Tagen überhaupt sehr wichtig und cool: Buzzly berücksichtigt auch +1er von Google.

Der Twitteraccount @buzzly_de haut die Highlights raus. Es macht überhaupt Sinn, Twitter als Aggregator zu nutzen (Twitter als Aggregator – bald mehr dazu). Einfacher kann man dem Bloggeschehen fast nicht folgen.

Uns gibt es jetzt auch für iPhone und iPad. Einfach http://t.co/QZd2gB6 im Browser aufrufen. Ist aber noch beta! Vorschläge willkommen.

Suchfunktion: Warum bei Basicthinking die Suchfunktion so schmerzlich vermisst wird, kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Wer suchet, der googlet. Mit Buzzly – so verstehe ich’s – soll man eher gefunden werden.

Einen RSS-Feed gibt’s auch: http://feeds.feedburner.com/buzzlyde

Design und Layout heben sich nicht wirklich von Virato oder Rivva ab, warum auch – es ist wahnsinnig funktional und hübsch anzusehen.

Was einem Googles +Sparks bringt und wie man es effizient einsetzt – Morgen hier oder im RSS Feed. Schönen Samstag!

Ich sehe Netzwelt dazu: „Noch ein Aggregator für die deutschsprachige Blogosphäre“.

Advertisements


3 Responses to “Aggregatoren (1) – Neu im Netz: Buzzly.”


  1. 1 Aggregatoren (3) – Social Monitoring von Videopunks bis Frameworks: Curator von BuzzRank « Keeping me busy – Zeitungen, Code und das Netz
  2. 2 Aggregatoren (8) – Virato: Was der Social-Media-Mainstream liest. « Keeping me busy – Zeitungen, Code und das Netz
  3. 3 Shorts: Die Analysen der Blogger und wie sie vom Himmel fallen. « Keeping me busy – Zeitungen, Code und das Netz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s