Warum das Web schrumpft

14Jul11

Nachdem ich die Katze auf dem Tisch nagelte… Verzeihung, ich meine: Nachdem ich die Katze auf den Tisch nagelte… Genau ein Buchstabe ist anders und der Satz besitzt eine vollkommen andere Bedeutung. Mir fiel das während eines Seminars auf, in dem der Dozent, um die Atmosphäre etwas aufzulockern, dauernd eben jene fiktive Katze an eine Tür nagelte.


(Bildquelle Featured Image: Flickr/Cristiano Betta Lizenz: CC-BY)

Bei einem Bier, teilte ich diese Erkenntnis einem Freund mit – schien ihn nicht großartig zu interessieren und ich behielt meine scheinbar doch nicht so witzige Erkenntnis von da an für mich. Wochen später jedoch erzählten mir Freunde von „ihrer“ Erkenntnis, dass ein Buchstabe die Katze von einer Tischdecke zum Vergewaltigungsopfer mutieren lassen kann.

Nicht die einzige Erfahrung dieser Art. Ganz klar.

Recherchiert oder beobachtet oder erfunden wird nur sehr wenig, weitererzählt wird sehr viel öfter – Twitter und Facebook sind der Stammtisch in der Bibliothek!

Das erklärt Ben Elowitz Beobachtung (t3n), dass die Socialmedia-Nutzung zunimmt, während andere Webinhalte zurückgehen.

Weitere Texte zum aktuellen Thema: Spiegel & Webmarketingblog.

Wer sich jetzt noch fragt, wieso Facebook häufiger und länger genutzt wird, dem ist nicht mehr zu helfen. Das ist Ockhams Rasiermesser!

Advertisements


No Responses Yet to “Warum das Web schrumpft”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s